Immanuel - Kant - Gymnasium Pirmasens
Immanuel - Kant - Gymnasium Pirmasens
Wettbewerbe und Erfolge

Verleihung des deutschen Lehrerpreises 2013

Deutscher Lehrerpreis 2013 in der Kategorie „Schüler zeichnen ihre Lehrer aus“ für Studiendirektor Peter Seufert

 

Aus der Presseinformation:

 

Berlin/Düsseldorf, 25. November 2013

 

Im Rahmen der festlichen Preisverleihung zum bundesweiten Wettbewerb „Deutscher Lehrerpreis- Unterricht innovativ 2013“ wurde Peter Seufert in Berlin mit dem „Deutschen Lehrerpreis 2013“ geehrt. Mit der Auszeichnung würdigte die Jury sein herausragendes pädagogisches Engagement. Peter Seufert wurde in der Wettbewerbskategorie „Schüler zeichnen Lehrer aus“ im Vorfeld von seinen Schülerinnen und Schülern für die Auszeichnung nominiert. Die Initiative hierzu ergriff neben anderen die ehemalige Abiturientin Mareike Böge, die zur Ehrung mit in Berlin anwesend war. Die Ehrung erfolgte durch Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Wolfgang A. Herrmann, Präsident der Technischen Universität München, und Frau Prof. Susanne Porsche, Mitglied des Beirats der Vodafone Stiftung Deutschland.

Doris Ahnen, Ministerin für Bildung, Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur in Rheinland-Pfalz und Mitglied der Wettbewerbs-Jury zum „Deutschen Lehrerpreis – Unterricht innovativ“, würdigte das Engagement aller ausgezeichneten Pädagogen für einen guten Unterricht und freute sich besonders, dass auch in diesem Jahr mit Herrn Seufert wieder ein Lehrer aus Rheinland-Pfalz unter den Preisträgern ist.

Insgesamt 16 Lehrerinnen und Lehrer sowie sechs Pädagogen-Teams aus neun Bundesländern wurden in diesem Jahr mit dem „Deutschen Lehrerpreis“ gewürdigt. Sechs Auszeichnungen gingen dabei nach Bayern, vier nach Nordrhein-Westfalen und drei nach Sachsen. Je zwei Preise wurden nach Baden-Württemberg, Niedersachsen und Schleswig-Holstein vergeben und jeweils ein Preis ging nach Rheinland-Pfalz, Berlin und Hessen.

Knapp 3500 Schüler und Lehrer beteiligten sich an diesem bundesweiten Wettbewerb.

Weitere Informationen zur Preisvergabe mit Videos, Bildern, Informationen zur Jury und einem Steckbrief von Herrn Seufert finden sie unter www.lehrerpreis.de (Pressemappe Preisverleihung 2013) unter der Rubrik „Schüler zeichnen ihre Lehrer aus“.

 

 

Der Vampir hat sich erfolgreich durchgebissen, er hat einen 2. Bundespreis gewonnen.

 

Lara-Sophie wurde aufgrund ihres „Lyrix Gewinnes“ mit ihrem Gedicht „Herr Mozart“ nach Berlin zum „Tag der Talente“ eingeladen.

 

Bundeswettbewerb „lyrix“ und internationaler Jugendwettbewerb "Jugend creativ"

 

Lara-Sophie Cronhardt-Lück-Giessen, Klasse 7a, gehört mit ihrem Gedicht „Herr Mozart“ zu den Jahresgewinnern des Bundeswettbewerbs „lyrix“, der gemeinsam vom Deutschlandfunk und dem Deutschen Philologenverband veranstaltet und entwickelt wurde. Die Jahresgewinner sind eingeladen, vom 11. bis 15. Juni 2014 an einer Schreibwerkstatt im Literarischen Colloquium Berlin teilzunehmen. Am 13. Juni findet eine feierliche Preisverleihung im Jüdischen Museum Berlin statt.

 

Herr Mozart

 

Dies irae

Dies illa

Tag des Zornes

Tag der Sünden

starker Glaube

große Angst

Herr Mozart

stoßen Sie

die Pforten

zur Hölle auf?

Wissen Sie

- schon -

was ich

- noch -

glauben soll?

Soll – ich -

glauben,

was ich sehe?

was ich fühle?

was ich sage?

was ich höre?

Herr Mozart

ich weiß -

ich glaube

an Ihre Musik!

Glaube ich

an das

gesprochene Wort?

Es könnte

eine Lüge sein?

Und – wenn es

- doch -

die Wahrheit ist?

Herr Mozart

ich sehe

Ihre Noten

- und -

ich glaube

an ein Leben

vor dem Tod.

 

 

Zudem hat Lara-Sophie mit Ihrer Zwillingsschwester Marie-Celestine bei „Jugend creativ“, einem Internationalen Jugendwettbewerb der Volks- und Raiffeisenbanken, in der Kategorie  Kurzfilme mit ihrem Musikvideo „Ich bin ein Vampir“ teilgenommen. Der Vampir konnte sich weit nach vorne beißen, er gehört zu den 10 nominierten Filmen der 44. Runde. Die Votingphase ist schon abgeschlossen, aber „Facebook Likes“ können noch gegeben werden.

 

 

 

Melissa Neumann brilliert beim 27. Landeswettbewerb Alte Sprachen

 

Melissa Neumann, Schülerin der 12. Jahrgangsstufe, hat einen der größten Wettbewerbserfolge in der Schulgeschichte des altsprachlichen Gymnasiums erzielt. Sie durchlief beim 27. Landeswettbewerb der Alten Sprachen, dem renommierten Certamen Rheno-Palatinum, im Schuljahr 2012/2013 alle drei Wettbewerbsstufen erfolgreich und wurde nun in die Studienstiftung des deutschen Volkes aufgenommen. In der ersten Runde, einer Übersetzungsklausur, erreichte sie den 1. Preis im Fach Latein und darüber hinaus eine besondere Anerkennung für ihre Klausurarbeit im Fach Griechisch. Die Schülerin qualifizierte sich damit für die 2. Runde, in der sie eine Hausarbeit zum Thema „Exilliteratur damals und heute“ anfertigte, für welche sie letztlich mit dem Preis der Ministerin für Bildung, Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur ausgezeichnet wurde und sich für die 3. und letzte Wettbewerbsrunde qualifizierte. Hier standen nun an der Universität in Mainz je ein Einzel- und ein Gruppenkolloquium für die acht besten Teilnehmer des Landeswettbewerbs 2012/2013 an. Melissa Neumann wurde aufgrund ihrer Kolloquiumsleistungen (zusammen mit zwei weiteren Schülern) von den Wettbewerbsleitern zur Aufnahme in die Studienstiftung des deutschen Volkes vorgeschlagen und inzwischen in diese aufgenommen. Neben einer finanziellen Förderung bietet ihr die Studienstiftung ab Studienbeginn (voraussichtlich im Frühjahr 2014) ein umfassendes, exklusives Programmangebot für Stipendiaten und die Betreuung in einer eigenen Vertrauensdozentengruppe.

Der Schülerin zu ihrem überragenden Erfolg einen herzlichen Glückwunsch und für den weiteren Lebensweg alles Gute! Die Schulgemeinschaft des Immanuel-Kant-Gymnasiums ist sehr stolz, eine so talentierte Schülerin in ihren Reihen zu haben!

T. Kuhn

Vorlesewettbewerb

Am 6.2.2013 hat Johanna Jahn aus der Klasse 6c den Vorlesewettbewerb der Stadt Pirmasens gewonnen. Sie setzte sich dabei souverän gegen sehr starke Konkurrenz aus der Landgraf-Ludwig-Realschule Plus, der Realschule Plus Kirchberg, dem Hugo-Ball-Gymnasium und dem Leibniz-Gymnasium durch. Sie las dabei aus einem selbst gewählten und einem fremden Buch und schaffte es, den Charakteren im Buch durch ihre Stimme Leben zu geben. Johanna wird nun das Immanuel-Kant-Gymnasium und die Stadt Pirmasens beim Bezirksentscheid des Vorlesewettbewerbes vertreten.

 





Certamen Rheno - Palatinum

Großer Wettbewerbserfolg im Latein-Certamen für Melissa Neumann

 

Beim 27. Certamen Rheno-Palatinum, dem Landeswettbewerb für Alte Sprachen, veranstaltet vom Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur und vom Landesverband Rheinland-Pfalz des Deutschen Altphilologenverbandes, hat Melissa Neumann, Schülerin des Immanuel-Kant Gymnasiums Pirmasens, den 1. Platz unter allen Lateinschülern der Jahrgangsstufe 11 in Rheinland Pfalz im Schuljahr 2011/2012 erzielt. Die Schülerin qualifizierte sich durch dieses Klausurergebnis zusammen mit den anderen Landesbesten in den Fächern Latein und Griechisch der Jahrgangsstufen 11 und 12 für die zweite Stufe des Wettbewerbs, in der sie nun eine Hausarbeit zum Thema „Bewältigung des Exils in der Antike und heute“ anfertigen wird. Die Preisverleihung für die erste und zweite Stufe (Geld- und Buchpreise) findet am 16. April 2013 in Speyer statt. Der Schülerin Melissa Neumann einen herzlichen Glückwunsch zu diesem tollen Ergebnis und viel Erfolg für die zweite Stufe!

T. Kuhn

 



Loading

 

 

Immanuel - Kant - Gymnasium

Pirmasens

Wörthstr. 30

66953 Pirmasens

 

Tel. 06331 – 240412

Fax 06331 – 240423

 

  kant.gym@pirmasens.de

 

Select your language

Schließfächer

Berufsinformationsbörse

Immanuel-Kant-Gymnasium Pirmasens hat bei www.schulhomepage.de das Gütesiegel für eine professionelle Schulhomepage in bronze erreicht.

Besucher

letzte Aktualisierung am:  20.9.2017

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Immanuel - Kant - Gymnasium Pirmasens 2017