Immanuel - Kant - Gymnasium Pirmasens
Immanuel - Kant - Gymnasium Pirmasens
Aktuelle Mitteilungen
Normal. Ein Stück über die Anderen

Mitmachen, dazugehören, normal sein. Nicht anders. Nicht wie die Anderen, die unnormale Dinge tun. Oft tun wir ziemlich viel dafür, um nicht „anders“ zu sein.
Mit diesen Anderen - den Nicht-Normalen, den Wolkenguckern und Unüblichen - und ihren Erfahrungen beschäftigt sich das aktuelle Stück der Theater-AG „Prolögchen“ (Klassenstufen 6-8) des Immanuel-Kant-Gymnasiums.

Termine:
Freitag, den 30. September 2022, 19 Uhr in der Aula des IKGP
Samstag, den 1. Oktober 2022, 19 Uhr in der Aula des IKGP

Der Eintritt ist frei.

I. Faul und B. Krämer

Ausflug ins Römermuseum Schwarzenacker

Zu Beginn des aktuellen Schuljahres, am 06.09.2022, unternahmen die Lateinklassen der 6. Jahrgangsstufe (Latein als 1. Fremdsprache) und 7. Jahrgangsstufe (Latein als 2. Fremdsprache) einen Ausflug nach Homburg ins Römermuseum. Hierbei standen neben einer Führung durch die Ausgrabungsstätte und Informationen zum vicus Schwarzenacker  vor allem praktische Elemente auf dem Programm.

Aufgeteilt in die drei Lerngruppen durchliefen die Schüler/innen mit ihren Lehrerinnen Frau Hallauer, Frau Quetting und Frau Singer sowie Herrn Schmellenkamp als begleitendem Fachkollegen verschiedene Stationen: Zunächst konnten sie als Entdecker wie echte Archäologen angeleitet von den Museumspädagoginnen eine Ausgrabung antiker Gegenstände durchführen, diese fachgerecht vermessen und die Funde dokumentieren. Nach dem Einsatz von Schaufeln und Pinseln förderten die Schüler/innen so u.a. Säulenreste und Amphoren zu Tage, deren Lage ihnen Aufschluss über das Leben im vicus gab.

Anschließend bereiteten die Schüler/innen eine typisch römische cena zu: Moretum (Kräuter-Käse-Dip), Panis militaris (Soldatenbrot), aliter cucumeres (Gurkensalat römischer Art), Puls (Getreideeintopf), Lucanicae (Lukanische Hackfleischbällchen), Globi (Quark-Grieß-Klöschen) und Dulcia Domestica (gefüllte Datteln) standen hierbei auf dem Speiseplan. Die gemeinsame Verköstigung der Mahlzeit war zunächst für alle ungewohnt: Da die Römer mit den Fingern gegessen haben und andere Gewürze verwendeten, mussten die Schüler/innen sich an das neue Geschmackserlebnis herantasten, konnten der römischen Esskultur aber viel Positives abgewinnen.

Summa summarum war der Ausflug, der das antike Leben greifbarer gemacht und die Motivation für das kommende Schuljahr weiter gesteigert hat, für alle Beteiligten sehr gelungen!

Das Kant im Einsatz für die Menschenrechte.

 

Wir - das Immanuel-Kant-Gymnasium - sind stolz Teil des Netzwerks „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ zu sein, welches sich aktiv für die Rechte aller Menschen einsetzt. Daher stellen wir uns beherzt den Fragen, in was für einer Welt wir leben wollen und wie wir den Zusammenhalt in unserer Schulgemeinschaft weiter stärken, um so keinen Millimeter Platz für Hass und Hetze, Diskriminierung und Mobbing zu lassen.

Unsere Schule soll ein bunter Ort der Vielfalt sein, wo jeder sein Potential frei entfalten kann und es egal ist woher man kommt, wie man aussieht oder welche Grundbedingungen man mitbringt.

 

In der AG „SoR – Smc“ sehen wir es daher als unsere Aufgabe verschiedenste Aktionstage, Gedenkfahrten/-feiern und viele andere Projekte zu planen und durchzuführen, um den Blick für Ungerechtigkeiten zu schärfen und couragiert dagegen vorzugehen.

 

Du bist herzlich eingeladen, gemeinsam mit uns Zeichen für die Menschenrechte und gegen Diskriminierung zu setzen.

 

AG „SoR-SmC“

Dienstags 13:00 – 13:55 Uhr

Raum 3.13

 

Wir freuen uns auf dich.

 

Dein SoR-SmC-Team

 
   

Werde direkt aktiv und unterstütze uns, indem du an der folgenden Umfrage teilnimmst.

 

KANT Schülerinnen und Schüler erhalten 1. Landespreise bei der Preisträger-veranstaltung zum „69.  Europäischen Wettbewerb“ (Bildende Kunst) in Mainz

 

Xinyan Niu (Klasse 8a, SJ 22/23) gewinnt einen Bundespreis

 

Im letzten Schuljahr nahmen am Europäischen Wettbewerb mit dem Thema: Nächster Halt: Nachhaltigkeit deutschlandweit über 58.000 Schülerinnen und Schüler aller Schularten teil. Die Preisträgerveranstaltung auf Landesebene (1. Landespreise) fand am Mittwoch, den 29.06.2022, in Mainz an der Berufsbildenden Schule I statt. Die 2./3. Landespreise, sowie der Bundespreis, wurden im Rahmen unseres Schulfests am 21.07.2022 verliehen.

Die rheinland-pfälzische Bildungsministerin Dr. Stefanie Hubig kam höchst persönlich zu der Veranstaltung nach Mainz um den PreisträgerInnen zu gratulieren. Umso erfreulicher ist es, dass auch Schülerinnen und Schüler unseres Gymnasiums zu den Preisträgern gehören. Sechs TeilnehmerInnen (darunter eine Gruppenarbeit) erhielten erste Landespreise und qualifizierten sich für das Bundesfinale. Die Arbeit von Xinyan Niu (Kl. 8) konnte sich schließlich behaupten und wurde mit einem Bundespreis belohnt. Sieben weitere TeilnehmerInnen (darunter zwei Gruppenarbeiten) erhielten darüber hinaus zweite sowie zwei weitere Teilnehmerinnen dritte Landespreise. Die folgenden SchülerInnen gehören zu den Preisträgern:

 

1. Landespreis:                    Klassenstufe:

Leon Herbst                           5

Paula Kuhn                            6

Ole Maier                               6         

Minella Mattern                      6

Romina Mattern                     6

Vanessa Beck                        7

Xinyan Niu                              7

Simon Schehl                         7                                                       

Lea Schneider                        MSS 13

 

2. Landespreis:                    Klassenstufe:          

Alessia Di Benedetto             5                                     

Marcel Richter                       5                                    

Lotta Christ                            6

Mila Fikus                              6         

Amelie Göller                         6

Clara Müller                           6

Linda Beck                             7

Noah Faul                              7         

Smilla Sempruch                   7

Paula Franz                           11

Lena Grünhagen                    MSS 13 (2022)   

 

3. Landespreis:                     Klassenstufe:                                  

Leni-Marie Schieler                5                                            

Hanni Kühn                            7                                                        

 

 

Herzlichen Glückwunsch den PreisträgerInnen!

 

Für den Fachbereich Kunst

Heike Dasch

                                                                                                                                         Weitere Informationen:

Der Europäische Wettbewerb wird seit 1953 veranstaltet und ist damit der älteste Schülerwettbewerb in Deutschland. Auf Bundesebene wird er von der Europäischen Bewegung Deutschland (EBD) getragen; auf Landesebene sind das Ministerium für Bildung und der Landesverband Rheinland-Pfalz der Europa-Union die Veranstalter.

Projekt „Politisches Lied“ am KANT schreibt eigenen Song

 

Im Rahmen der Projekttage am KANT (18.-20.07.22) ist im Projekt "Politisches Lied" ist auf der Basis von "Das ist alles von der Kunstfreiheit gedeckt" von Danger Dan ein neuer Song entstanden, 4 Strophen, 1 Refrain, "Das macht Politik". Kompliment an die elf Schülerinnen aus den Klassen 9 und 12! Und vielen Dank an  @Danger Dan - Topic

Das Video ist auf youtube zu sehen unter folgendem Link:

https://www.youtube.com/watch?v=zFtb3xbFxxw&t=2s

 

V. Christ

Am 05.07 und 11.07.2022 stand ein besonderer Besuch für die Lateinlerngruppen der 5. und 6. Klassen auf dem Programm. So haben die Lateinlehrer Herr Christ, Frau Hallauer und Frau Singer die Archäologin Dr. Frauke Sonnabend (Neues Museum Berlin) zu zwei Online-Vorträgen in den Lateinunterricht eingeladen.

Die Schüler/innen konnten hierbei von einer Fachfrau zu den Themen „Brot und Spiele“ (Klasse 5) sowie „Villen, Bädern und Festgelagen“ (Klasse 6) anhand von Fundstücken spannende Geschichte aus der Antike erfahren und Frau Sonnabend mit Fragen löchern. Dank der medialen Ausstattung unserer Schule entwickelte sich so ein Gespräch zwischen Gast und Schülern, die abgestimmt an den derzeitigen Wissensstand im Unterricht ihre Kenntnisse im Bereich der antiken Kultur erweitern konnten.

Ein herzliches Dankeschön geht an die Initiative „Archäologen zu Gast“ sowie die Eltern, die diesen Vortrag ermöglich haben!

L. Hallauer

Am 04.07. 2022 fand eine Tagesexkursion der 10. Jahrgangsstufe zur Gedenkstätte Natzweiler-Struthof statt. Die Idee zur Gedenkstättenfahrt kam hierbei von den Schülern selbst und wurde durch die Fachschaften ev. Religion und Ethik geplant und umgesetzt. Den Vorschlag der Schüler haben die Lehrkräfte (Frau Hallauer, Frau Sieber und Frau Terres) gerne aufgegriffen, da die intrinsische Motivation einerseits als Ausgangspunkt eine tiefgreifende Auseinandersetzung ermöglicht, aber auch andererseits dem Wunsch der KMK zur Verankerung im Schulcurriculum Rechnung trägt. Finanziell gefördert wurde die Fahrt daher dankenswerterweise vom Pädagogischen Landesinstitut, sodass der Besuch sowie die Materialien für die Schüler sogar kostenlos waren.

Der Besuch in der Gedenkstätte wurde intensiv im Unterricht vorbereitet und vor Ort anhand von Berichten des Zeitzeugen Berthold Barkels, entnommen aus dem Buch „Nacht und Nebel“, strukturiert. So liefen die drei Kleingruppe die einzelne Stationen des Lagers an, um dort den Zeitzeugen anhand ausgesuchter Quellen „zu Wort kommen zu lassen“. Durch das Verlesen von Berichten konnten die Schüler so einen möglichst genauen Eindruck von dem Leben im Lager erhalten. Nach Aussagen der Schüler schockierte sie hierbei besonders der Kontrast zwischen der idyllischen Lage des Lagers und den Geschehnissen an diesem Ort. Das Ineinandergreifen von Gegenwart und Vergangenheit wurde als besonders tiefgreifend empfunden, wobei das Hineinversetzen durch den Zeitzeugenbericht als besonders authentisch wahrgenommen wurde. Nach dem gemeinsamen Rundgang durch das Lager erkundeten die Schüler die Museumsbaracke auf eigene Faust und konnten so die gelernten Inhalte und das neue Wissen verbinden.

Bei einer abschließenden Reflexionsrunde vor Ort und im Unterricht meldeten die Schüler allesamt zurück, dass der Besuch ihnen persönlich sehr wichtig war und sie die im Unterricht behandelten Themen nun noch einmal auf eine andere Art verstehen. Aufgrund der sehr positiven Rückmeldung der Schüler, haben sich die Fachschaften daher entschieden, diese Exkursion wieder durchführen zu wollen, jedoch vor Ort mehr Zeit einzuplanen.

L. Hallauer

KANTILENI in Bacharach

 

Mit halbjähriger Verspätung konnte die im Januar coronabedingt abgesagte Probenfahrt unseres Chors  KANTILENI (Klassen 5-7) nun doch noch stattfinden: Am Wochenende 15.-17.07. genossen die 80 jungen Sänger/innen bei phantastischem Sommerwetter den Aufenthalt in der Jugendherberge Burg Stahleck mit ihrem wunderbaren Ambiente; drei neue Stücke wurden einstudiert, die hoffentlich alsbald in einem Konzert zu hören sein werden. Chorleiter Volker Christ ist hocherfreut über den tollen Klang der Stimmen und die Begeisterung der jugendlichen Musiker/innen. 

Demokratietag

 

Am 13.07.2022 fand am IKGP der Demokratietag für die 10. Jahrgangsstufe statt, entgegen der letzten Jahre nicht zweitägig im Weiterbildungszentrum in Ingelheim, sondern in der Schule. Als Thema für den Tag haben die Fachbereiche Erdkunde, Sozialkunde und Geschichte die Fußball WM in Katar unter der Fragestellung "WM-Vergabe an Katar – zukunftsorientierter Schritt oder ein menschenrechtliches Desaster?" gewählt. Dies begründet sich durch die anhaltende Diskussion über die Vergabe, vor allem hinsichtlich der Menschenrechtsverletzungen im Gastgeberland, stellt aber auch einen Bezug zum demokratischen Denken und Handeln im Allgemeinen dar. 

Der Tag gliederte sich in zwei Teile: Zunächst wurde fachspezifisch in Gruppen zum Land Katar selbst gearbeitet, um dieses geographisch, politisch und historisch verorten zu können und eine Grundlage für die Weiterarbeit am Thema zu schaffen. Ausgestattet mit Methodenkoffern, einem Pool aus Materialien und iPads erarbeiteten die Schüler/innen so Wandplakate, die im Nachgang zu einem Rundgang nebst Präsentationen genutzt wurden. 

Nach einer wohlverdienten Tee- und Kuchenpause startete die Arbeit am Planspiel. Hierbei nahmen die Schüler/innen fünf verschiedene Rollen ein, überlegten sich Argumente für die jeweilige Position und diskutierten am Ende so die Fragestellung. Hierbei kamen Vertreter der FIFA, Vertreter einer Menschenrechtsorganisation, Vertreter der Arbeiterschaft als ehemaliger Arbeiter auf einer Großbaustelle in Katar, Vertreter der Regierung von Katar sowie Vertreter der Bundesregierung zu Wort. Die vielschichtige, teils impulsiv geführte Diskussion zeigte eine ganze Bandbreite von Sichtweisen auf die Vergabe auf und ermöglichte es den Schüler/innen so am Ende eine eigene, fundierte Position zu entwickeln. 

Über den Demokratietag hinaus wurde so eine vertiefte Auseinandersetzung mit dem Thema ermöglicht, die in den folgenden Monaten, wenn die WM stattfindet, sicherlich zu einer weiteren Reflexion des Erarbeiteten führt.

Insgesamt blicken wir auf einen spannenden, ereignisreichen Tag zurück, der von den Schüler/innen in einer Umfrage mehrheitlich sehr positiv bewertet wurde.

 

C. Fries, L. Hallauer, J. Lenhardt

Erster MINT-TAG am IKG

 

Am 08.07.2022 fand unser erster MINT-TAG am IKG statt.

 

Unsere drei ehemaligen Schüler Marcel Littig, Phillip Schopp und Gunther Lautenschläger gestalteten an diesem Freitag den Unterricht auf eine andere Art. Klassenübergreifend erlebten alle Schüler und Schülerinnen unsere hoch motivierten exzellenten Referenten. Dabei ließen uns Marcel Littig, Student der Luft- und Raumfahrttechnik in Stuttgart und Werksstudent bei Stihl, und Phillip Schopp, ehemaliger Student der Flug- und Fahrzeuginformatik und jetzt Softwareentwickler bei IAV Ingolstadt, an ihren Erfahrungen aus dem Studium sowie ersten Schritten im Berufsleben teilhaben. Gunther Lautenschläger, Diplomingenieur und Projektleiter bei Airbus Immenstadt, nahm die Schüler auf spannende Reisen in den Weltraum mit.

Allen dreien gelang es durch ihre mitreißenden Art die Schüler und Schülerinnen zu begeistern. Strahlende Augen, fragende Gymnasiasten sowie tosender Applaus waren der Lohn für diesen ehrenamtlichen Einsatz.

Die Schulgemeinschaft des IKG bedankt sich bei ihren ehemaligen Schülern für die Mitgestaltung des ersten MINT-Tages, der uns allen noch lange in einzigartiger Erinnerung bleibt.

 

S. Tischer

Harry Potter im Deutschunterricht

Nach den Osterferien hat die Klasse 5b im Deutschunterricht das Buch „Harry Potter und der Stein der Weisen“ behandelt und dazu auch ein Lesetagebuch geführt. Als Abschluss und Abrundung der Unterrichtseinheit hatte Frau Jüllig einen Harry-Potter-Abend für Ihre Schüler geplant. Jeder hatte etwas anderes zu essen und trinken dabei. Es wurde ein großes Buffet errichtet und als dann alle da waren, hatte Frau Jüllig noch eine kleine Überraschung für uns. In sechs verschiedenen Klassensälen waren Aufgaben vorbereitet und so konnten wir uns in fünf verschiedene Teams auf die Jagd nach dem Stein der Weisen begeben. Nach erfolgreicher Mission hatten wir uns alle eine Stärkung am Buffet verdient und der Film wurde gestartet. Bei Popcorn und Kerzenschein konnten wir nun die spannende Geschichte von Harry und seinen Freunden auf der Leinwand verfolgen.

Melina Arnold, Klasse 5b

KANT-Schülerinnen erfolgreich beim Internationalen Jugendwettbewerb „jugend creativ“


Die 52. Runde von jugend creativ unter dem Motto "Was ist schön?" ist beendet. Auch in diesem Jahr waren unsere Schülerinnen erfolgreich mit dabei. Neben vielen ersten Preisen auf Ortsebene und einem Sonderpreis können wir uns in diesem Jahr zusätzlich noch über einen 1. Landespreis freuen.

 

Erster Platz: Landessieg

Ana Fé Müller

(Klassenstufe 8 – Altersgruppe 4)

Preisgeld:  250€

 

Erster Platz: Ortsebene

Köhler Lea

(Klassenstufe 6 – Altersgruppe 3)

50€ Gutschein Thalia

Müller Ana Fé

(Klassenstufe 8 – Altersgruppe 4)

50€ Gutschein Thalia

Wirtz Celina

(Klassenstufe 13 – Altersgruppe 5)

50€ Gutschein Thalia

 

Sonderpreis

Lea Andre

(MSS 13 – Altersgruppe 5)

25€ Gutschein Walhalla-Kino

 

Herzlichen Glückwunsch an alle Preisträgerinnen!

 

Für den Fachbereich Kunst

Heike Dasch

MUSIK AM KANT: Spendenübergabe an die Medizinische Krisenhilfe Pirmasens e.V.

 

Unser Schulkonzert MUSIK AM KANT am 24. Mai 2022 hat mit 230 mitwirkenden Schüler:innen und mehr als 800 Zuschauer:innen alle Rekorde gebrochen: sogar die Festhalle ist an die Grenze ihres Fassungsvermögens gekommen. Das Benefizkonzert hatte ein hohes musikalisches Niveau und dem entsprechend auch ein überaus spendenfreudiges Publikum; so konnte heute ein Scheck in Höhe von 1.500 € an Herrn Lutz, den Vorsitzenden des Vereins „Medizinische Krisenhilfe Pirmasens e.V.“ überreicht werden. Das Geld wird in volle Höhe für die humanitäre und medizinische Hilfe in den Krisengebieten in der Ukraine verwendet.

Vielen Dank an alle, die dieses Benefizkonzert und die Medizinische Krisenhilfe unterstützt haben.

Unser Bild zeigt jeweils von links nach rechts die Schüler:innen Julian Ermshaus, Junia Splittgerber, Greta Petry und Lea Köhler, die Musiklehrer:innen Holger Vehling, Volker Christ und Steffi Sieber, Thomas Kuhn und Josef Traub als Vertreter der Schulleitung sowie Viktor Vorobiov (Beiratsmitglied und Arzt am Pirmasenser Krankenhaus) und Benno Lutz (1.Vorsitzender).

V. Christ

Eine Veranstaltung des Jugendforums

 

Einladung 

 

zur Vorstellung der Podcast-Reihe „Literatur und Demokratie“

 

Sehr geehrte Interessierte,

 

im Rahmen des Jugendforums des Bundesprogramms „Demokratie leben!“, getragen vom Historischen Verein in Kooperation mit dem Stadtarchiv, möchten wir Sie herzlich zur Vorstellung und öffentlichen Präsentation der Podcast-Reihe „Literatur und Demokratie“ einladen.

In Zusammenarbeit mit den Schülerinnen und Schülern des Deutsch-Leistungskurses 12 des Immanuel-Kant-Gymnasiums Pirmasens wurden 9 Podcast-Beiträge mit literarischen Auszügen zur Frage der Demokratie zusammengestellt. Dazu gehören Autor/innen wie Bertolt Brecht, Ingeborg Bachmann, Erich Fried oder Kurt Tucholsky, deren Texte heute aktueller sind denn je.

Im Rahmen des Unterrichtes haben sich die Schüler/innen, ihr Fachlehrer Thomas Kuhn sowie die Pirmasenser Autoren Bernd Ernst und Stefan Schwarzmüller mit den Texten beschäftigt. Diese in das Medium Podcast spannend und doch zugleich lehrreich zu überführen, war dabei die große Herausforderung. Überzeugen Sie sich selbst, dass dies vollumfänglich gelungen ist.

Die Veranstaltung mit musikalischer Umrahmung findet am Mittwoch, dem 13. Juli 2022, um 19:00 Uhr im Carolinensaal statt.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos. Die Verantwortlichen freuen sich auf Ihr Kommen.

KANT-KAMMERCHOR und Chorklasse 6b am Freitag, 1.7., 19:00 beim „Pirmasenser Sommerintermezzo“

Herzliche Einladung an alle: Bob Chilcotts Werk „Circlesong“ ist spirituell und folkloristisch: Der Zyklus besteht aus 13 Musikstücken, in denen Dichtungen und Gebete indigener Stämme aus Nordamerika vertont sind. Die sieben Phasen des menschlichen Lebens Geburt / Kindheit / Zeit der erwachenden Liebe / Erwachsenenalter / Mittlere Lebensphase / Alter / Tod werden als Kreislauf des Lebens betrachtet, und am Schluss steht der spirituelle Grundgedanke der amerikanischen Ureinwohner „we shall live again“ 

 

Die Musik unterstützt die Schönheit und Intensität der einfachen und unmittelbar wirkenden Texte; es wird die Wichtigkeit betont, dass wir Menschen unser Leben mit Empathie, Respekt und Achtsamkeit nicht nur für unsere Welt, sondern auch für uns selbst und alle unsere Mitlebewesen gestalten – eine Forderung, die heute aktueller ist denn je.

 

Die energetische Begleitung der Perkussionsinstrumente (4 Schlagzeuger wirken mit!) und des Klaviers, die klanglich imposanten Chortutti-Sätze und die ehrlichen, schlichten und zärtlichen Kinderchorpassagen machen „Circlesong“ zu einem beeindruckenden Werk voller Dramatik, Vielfalt und Tiefe.

 

Im Vorprogramm singt der KANT-Kammerchor die „Little Jazz Mass“ des selben Komponisten.

Vielen Dank an unsere Abiturient:innen Lea Andre, Gabriele Kimmle und Jan Peifer für die Gestaltung des kongenialen Plakats.

 

Tickets gibt es beim Kulturamt Pirmasens: PS 06331-842352, kartenverkauf@pirmasens.de

Bei Regen findet das Konzert in der Festhalle statt.

 

V. Christ

Erster MINT Tag 2022.pdf
PDF-Dokument [9.8 MB]

MINT-TAG am IKG

 

Am 08.07.2022 findet unser erster MINT- TAG an unserem Gymnasium statt.

Es gibt ein spannendes Programm, das von ehemaligen Schülern des Kant Gymnasiums referiert wird.

Der Abendvortrag von Herrn Lautenschläger zum Thema Weltraummissionen der Esa ist öffentlich. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen. Details sind dem Poster zu entnehmen.

S. Tischer

Aufnahmeantrag.pdf
PDF-Dokument [181.1 KB]

KANT-KAMMERCHOR wirkt mit bei Stummfilmkonzert

 

Die Eröffnung der Veranstaltungsreihe „Pirmasenser Sommerintermezzo“ am 18.Juni auf der Open-Air-Bühne am Joseph-Krekeler-Platz fand mit Beteiligung des KANT-Kammerchors statt: Der Stummfilm NOSFERATU, der in diesem Jahr 100 Jahre alt geworden ist, wurde bei optimalem Wetter in einem Stummfilmkonzert gezeigt und live mit Musik unterlegt, die von dem Berliner Komponisten und Pianisten Stephan von Bothmer stammt. Mit dabei war auch das Berliner Live-Filmmusik-Orchester. Eine große Ehre und auch eine Herausforderung für die 25 KANT-Sänger, denn der improvisatorische Anteil an der Realisation der modulartig angelegten Musik war ungewohnt  - laut Komponist und Publikum hat es phantastisch geklappt. Darüber freuen wir uns sehr und können sagen, dass es viel Spaß gemacht hat und eine tolle Erfahrung war.

Unser zweiter Auftritt bei diesem Festival ist übrigens am 1. Juli – CIRCLESONG von Bob Chilcott (Ankündigung folgt).

 

V. Christ

LiF - Lernen in Ferien

 

Für die kommenden Sommerferien wird mit LiF – Lernen in Ferien ein kostenloses Angebot für alle Schülerinnen und Schüler aller Schularten und Jahrgangsstufen in Rheinland-Pfalz angeboten, das an die Erfahrungen der „Sommerschule“ der letzten Jahre anknüpft und diese weiterentwickelt.

 

Für die Pirmasenser Schulen sind voraussichtlich die letzten drei Wochen der Sommerferien, also vom 15. August bis zum 2. September 2022 vorgesehen.

 

Das Programm LiF findet in der Regel einwöchig statt und umfasst täglich drei bis fünf Unterrichtsstunden. Dabei unterstützen Kursleitungen der (Kreis-)Volkshochschule vor Ort Schülerinnen und Schüler in Kleingruppen (8-12 Personen) beim Üben, Vertiefen und Wiederholen. Ziel ist es, Wissenslücken zu schließen, fachliche Inhalte zu erarbeiten oder sich durch Wiederholung mehr Sicherheit für die folgenden Schulwochen zu verschaffen, aber auch in den letzten beiden Jahren entstandene, pandemiebedingte Lerndefizite ein Stück weit aufzufangen.

Die Schwerpunkte für LiF werden in enger Absprache zwischen der Schule und den Lehrkräften, den teilnehmenden Schülerinnen und Schülern, deren Sorgeberechtigten sowie der Volkshochschulen abgestimmt, um ein möglichst zielgerichtetes Lernen zu ermöglichen.

 

Wenn Sie sich für dieses Zusatzangebot in den Sommerferien interessieren, bieten wir für Sie und Ihr Kind einen Elternabend zu LiF am Donnerstag, den 9. Juni 2022 um 19.00 Uhr in der Aula unserer Schule an.

 

Weitere Informationen dazu erhalten Sie bei Frau Faul, die das Projekt koordiniert, oder unter https://bm.rlp.de/de/bildung/lernen-in-ferien/

 

MUSIK AM KANT 2022

am kommenden Dienstag, dem 24.05.22, wird es endlich wieder ein Konzert aller musikalischen Ensembles des Immanuel-Kant-Gymnasiums geben: MUSIK AM KANT 2022 beginnt um 19:00 (Einlass 18:30) in der Festhalle Pirmasens.

Das Immanuel-Kant-Gymnasium hat einen seiner Schwerpunkte im musisch- künstlerischen Bereich, und man legt großen Wert auf die musikalische Erziehung und Bildung; so ist das Singen ein wesentlicher Inhalt des Musikunterrichts, und dadurch wachsen für die Chöre immer viele Sänger:innen nach; regelmäßig kommen Leistungskurse im Fach Musik zustande.

Folgende Ensembles werden unter der Leitung der Musiklehrkräfte Volker Christ, Steffi Sieber und Holger Vehling auftreten: der Chor der Klassen 5abc, die Klasse 6b, die Chorklassen der Jahrgangsstufen 7 und 8, der Leistungskurs Musik der Klasse 12, die beiden großen Chöre KANTILENI und KANTIAMO sowie der Kammerchor. Zum ersten Mal dabei ist als besonderes Highlight ein großes Bläserensemble.

Alle etwa 230 Beteiligten freuen sich darauf, in dem etwa 90minütigen Programm ihre Arbeit vorzustellen und das Publikum zu erfreuen.

Der Eintritt ist frei, und es werden keine Tickets benötigt. Am Ausgang werden wir eine Spende erbitten: die Hälfte der Einnahmen kommt der musikalischen Arbeit am KANT zugute, die andere Hälfte geht als Spende an die Medizinische Krisenhilfe Pirmasens e.V.; diese Einrichtung unterstützt die Not leidenden Menschen in bzw. aus der Ukraine.

Es ergeht herzliche Einladung,

V. Christ

Wieder ein Sieg beim Vorlesewettbewerb für das Immanuel-Kant-Gymnasium

 

Minella Mattern, Klasse 6a, hat nach Siegen beim Schul- und Stadtwettbewerb nun auch  den Bezirksentscheid im Rahmen des Vorlesewettbewerbs gewonnen. Nun geht die Reise durch die Welt der Jugendbücher weiter. Minella wird unserer Schule nun auf der Landesebene vertreten. Die neue Herausforderung steht für den 20. Mai in Bad Kreuznach an.

Die Schulgemeinschaft des Immanuel-Kant-Gymnasium freut sich sehr für ihre erfolgreiche Leserin und wünscht für die nächste Hürde alles Gute – toi, toi, toi!

 

M. Becker

Nach fast drei Jahren Zwangspause heißt es bei uns am Kant wieder Vorhang auf und Bühne frei:
Am Donnerstag, den 12. Mai und Samstag, den 14. Mai 2022 zeigt die Klasse 8b jeweils um 19 Uhr in der Aula des Immanuel-Kant-Gymnasiums „Szenen einer Privatbank“. In viel Eigeninitiative haben sich die Schülerinnen und Schüler mit einer klassischen Krimikomödie auseinandergesetzt und schaffen mit Elementen des Darstellenden Spiels eine Atmosphäre, die von Intrigen und Lügen nur so wimmelt.

Der Eintritt zu der Veranstaltung ist frei und die 8b freut sich über viele Zuschauerinnen und Zuschauer!

Dr. I. Faul

Erfolgreiches Benefizkonzert des Musik-LK 13  

 

583,10 € ist der Reinerlös des Kurskonzerts, mit dem sich der Musik-Leistungskurs Klasse 13 von unserer Schule verabschiedet hat. Die Spendengelder gehen an die Medizinische Krisenhilfe Pirmasens e.V. – vielen herzlichen Dank an alle Musiker und an das spendenfreudige Publikum sowie an die Druckerei Gabriel, Pirmasens.

 

V. Christ

Griechisch-Olympiade am Kant

 

Am Kant-Gymnasium hat in diesem Jahr die 33. Griechisch-Olympiade des Deutschen Altphilologenverbandes stattgefunden: 60 Schülerinnen und Schüler der Klassen 7, die Latein als erste Fremdsprache belegt haben, konnten ihre Kenntnisse über die griechische Geschichte, Mythologie und Kultur auf die Probe stellen. Dieser Wettbewerb ist in Klasse 7 von besonderem Interesse, weil demnächst die Wahl der dritten Fremdsprache ansteht, und da ist das Fach Griechisch am Kant-Gymnasium mit seinem altsprachlichen Zweig eine begehrte Wahlmöglichkeit. Folgende SchülerInnen wurden für Bestleistungen ausgezeichnet: 1. Preis mit Urkunde in Gold: Karlotta Markert (7a); 2. Preis mit Urkunde in Silber: Hannah Strauch (7c); 3. Preis mit Urkunde in Bronze: Luc-Elias Wolf (7a). Wir gratulieren sehr herzlich und freuen uns sehr!

Das Foto zeigt die PreisträgerInnen von links nach rechts, Schulleiter Josef Traub (rechts) und Latein-/Griechischlehrer Oliver Schmellenkamp (links)

 

V. Christ

Benefizkonzert für die Ukraine am Donnerstag, 7.4.22, 19 Uhr, im KANT

 

Seit etwas mehr als einer Woche halten die neun Mitglieder des Musik-Leistungskurses Klasse 13 nun ihre Abiturzeugnisse in den Händen. Am kommenden Donnerstag um 19 Uhr versammeln sie sich noch einmal zu einem Abschiedskonzert, das als Benefizkonzert den Opfern und Geschädigten des Krieges in der Ukraine helfen soll. Alle Interessierten sind herzlich willkommen; die Spenden gehen in voller Höhe an die Hilfswerke.   

 

V. Christ

KAMMERCHOR: Auftritt in der Johanneskirche

 

Der KANT-Kammerchor hat am kommenden Samstag, 09.04. endlich wieder einen Auftritt: Die etwa 25 Chormitglieder singen unter der Leitung von Volker Christ gemeinsam mit dem Jugendchor UNISONO (Maurice Croissant) und einer Jazz-Combo die „Little Jazz Mass“ von Bob Chilcott. Die Aufführung erfolgt im Rahmen eines Gottesdienstes um 18 Uhr in der Johanneskirche Pirmasens. Herzliche Einladung!

 

V. Christ

KANTIAMO in Bacharach

 

Endlich wieder in Bacharach – darüber freuten sich 64 Sängerinnen und Sänger der Klassen 8-13 unserer Schule von Mittwoch bis Freitag, 30.03.-01.04.22. Gemeinsam mit Chorleiter Volker Christ und seinen Kolleginnen Carolin Fries und Laura Hallauer verlebten die Chormitglieder zwei gesellige, fröhliche und ertragreiche Probentage in der Jugendherberge Burg Stahleck, die ja seit über 10 Jahren alljährlich die KANT-Chöre beherbergt. Der folgende Link führt zu einem kurzen Probenschnitt („Imagine“ von John Lennon) als Impression von der Fahrt.  

 

https://www.youtube.com/watch?v=NGRkimQrM2M

 

V. Christ

Minella Mattern Stadtsiegerin beim Vorlesewettbewerb 2022

 

Minella Mattern, Klasse 6a des Immanuel-Kant-Gymnasiums, ist Siegerin beim Vorlesewettbewerb auf Stadtebene 2022. Sie konnte mit Ihrem Lesevortrag aus dem Jugendbuch „Laqua – Der Fluch der schwarzen Gondel“ von Nina Blazon überzeugen. Für die Jury waren Authentizität beim Lesen, die Lesetechnik und die Textauswahl, die zur gestalterischen Interpretation der Textstelle herausfordert, entscheidend, wie Oberbürgermeister Markus Zwick bei der Siegerehrung betonte.

Zuvor waren bereits im Dezember in den beiden 6. Klassen die Klassensieger ermittelt worden, die dann im Schulentscheid im Lesewettstreit gegeneinander antraten. Sie lasen zunächst aus einem selbständig ausgewählten vorbereiteten Text vor und mussten anschließend an einer fremden Textvorlage ihre Lesekompetenz beweisen, was eine besondere Herausforderung für die jungen Leser bedeutet. An dieser Stelle möchten wir auch nochmals der Klassensiegerin der 6b, Frieda Markert, herzlich gratulieren, die mit ihrem ebenfalls gelungenen Vortrag der Jury die Entscheidung nicht gerade leicht gemacht hat.

Minella Mattern wird nun unsere Schule und die Stadt Pirmasens beim Bezirksentscheid vertreten, für den sie sich erfolgreich qualifiziert hat. Die Schulgemeinschaft des Immanuel-Kant-Gymnasiums wünscht ihr dafür viel Erfolg und drückt die Daumen für ein eventuelles Weiterkommen zum Landesentscheid.

 

Martina Becker

Biowand erstrahlt in neuem Glanz!

 

Nach einem Jahr harter Arbeit erstrahlt die Biowand nun endlich in neuem Glanz. Pünktlich zur Verabschiedung des LKs Bildende Kunst MSS 13 endet auch das Projekt „Wandmalerei“. Die Künstler gehen, das wunderschöne Kunstwerk verbleibt als Erinnerung an eine tolle Kunstgruppe in der Schule. Es soll jetzige und künftige Schülerinnen motivieren und erfreuen. Herzlichen Dank an alle fleißigen Beteiligten, die unermüdlich zahlreihe Stunden an der Wand gearbeitet haben.

Wir wünschen Euch alles Gute!

 

Für den Fachbereich Kunst

Heike Dasch

Neujahrsgruß 2022 der Klasse 6b

  

Der MashUp-Song "Insekten-Allerlei" von Patrick Bach findet sich in dem Liederbuch "Sing Out Loud!" des Westermann-Verlags, dem wir für die freundliche Genehmigung danken. - Im Februar 2021 war der Song das Lockdown-Projekt der damaligen 5b unserer Schule im Musikunterricht - Nun liegt die geschnittene Fassung als Neujahrsgruß vor: Es ist (inzwischen) die 6b, die mit ihrem Musiklehrer Volker Christ im Namen der ganzen Schulgemeinschaft zum Jahreswechsel herzlich grüßt und alles Gute wünscht. 

 

https://www.youtube.com/watch?v=chob5plfYCg

KANT-Postkarte überzeugt beim Wild Postcard Project

Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 7a/b gewinnen mit Ihrer Tierpostkarte beim Wild Postcard Project.

Das 2016 gegründete Projekt hat das Ziel durch Kunstwettbewerbe weltweit (Irland (2016), Philippinen (2017), Madagaskar und Canada (2018), Irland (2019), Niederlande (2020), Deutschland und Alaska (2021)) das Bewusstsein für Biodiversität zu fördern.

Insgesamt wurden in diesem Jahr mehr als 800 Arbeiten eingereicht. 15 Arbeiten, darunter unsere Gemeinschaftsarbeit, wurden als Gewinner ausgewählt. Die 15 Postkarten werden online Verkauft, der Erlös kommt sozialen Zwecken zugute.

Die Teilnehmenden Schülerinnen und Schüler erhielten eine Urkunde und einen kleinen Stapel Ihrer eigenen Postkarten, die sie an Ihre Familie und Freunde verteilen können.

Beteiligt waren Linus Keiper, Niklas Gravius, Nara Kobert, Henriette Prechtel, Sophie Haag, Linda Beck, Smilla Sempruch, Johanna Riebel, Luc Wolf, Lasse Eberhard, Hannah Mangold und Leni Füßgus.

Die KANT-Postkarte ist online in der 'Artwork Gallery' der Website des Wild Postcard Projekts zu sehen:

https://wildpostcardproject.com/results/germany-2021-2/

Für den Fachbereich Kunst

Heike Dasch

Im Rahmen des bundesweiten Vorlesetags am 19.11. haben Schülerinnen und Schüler des DLK 11 von Frau Krämer Grundschülern der Horebschule in der Stadtbücherei vorgelesen. Es war für alle Beteiligten ein spannender und abwechslungsreicher Vormittag!

Exkursion der Biologiekurse 13 

 

Am 05. und 06.11. nahmen die beiden Biologie-Leistungskurse der MSS 13 und einige Schülerinnen und Schüler des Grundkurses an einer Exkursion zum Thema Evolutionsbiologie teil.

Freitags ging es mit dem Bus zur Neandertaler-Fundstätte in Mettmann bei Düsseldorf. Dort wurde in einer Führung zunächst ein Überblick zur Humanevolution gegeben. Die Schülerinnen und Schüler erfuhren unter anderem, dass im Genom von Europäern und Asiaten immer noch 2 Prozent Neandertaler-Gene enthalten sind. Bei einem Schädel-Workshop wurden die Merkmale der archaischen Menschen mit denen des modernen Menschen verglichen und eine Entwicklungslinie aufgezeigt. Abends konnte die Gruppe den Tag in der Düsseldorfer Altstadt ausklingen lassen. 

Der zweite Tag stand ganz im Sinne der Evolution der Wirbeltiere. Das Senckenberg-Museum in Frankfurt mit seinen zahlreichen Exponaten bot genug Anschauungsmaterial, um den Weg der Lebewesen vom Wasser ans Land nachzuvollziehen. Auch hier gaben zwei professionelle Führungen einen guten Überblick. Die restliche Zeit konnten die Oberstufenschüler alleine auf Entdeckungstour gehen und wichtige Anregungen für den Unterricht und das anstehende Abitur sammeln.

 

C. Jüllig/ S. Stark

KANT KUNST am / im Alten Rathaus in Pirmasens

 

das Pirmasenser Gedenkprojekt arbeitete im Jahr 2021 mit vielen Jugendlichen, die sich mit den Schicksalen der durch die NS-Herrschaft Vertriebenen, Gedemütigten und Ermordeten beschäftigten. Anlässlich des Gedenktages an die jüdischen Opfer des Nationalsozialismus am 9. November eröffnet das Stadtarchiv eine Ausstellung mit Bildern verfolgter Pirmasenser Juden. Für dieses Projekt haben sich unsere Schülerinnen und Schüler, unter der Leitung unserer Kunstlehrer, mit den Biografien ausgewählter Personen beschäftigt. Ausgehend von den Passbildern, die anlässlich des Kennkartenzwangs für Juden 1938 entstanden, kombiniert mit den Angaben in den einzelnen Biografien, entstanden bewegende Bilder, teilweise gemalt oder digital bearbeitet. Ausgewählte Objekte sind an den Fenstern des Stadtmuseums Altes Rathaus angebracht. Die übrigen Bilder sind innerhalb des Hauses zu sehen. Eine Abschlussveranstaltung, an der Biografien von den Schülern vorgestellt und musikalische Beiträge des Kantchors zu hören sind, wird am 22. November 2021, 13.00 Uhr auf dem Schloßplatz stattfinden.

 

Ein herzliches Dankeschön an alle beteiligten Schülerinnen und Schüler.

 

Für den Fachbereich Kunst

Heike Dasch

Bundesweiter Vorlesetag in der Stadtbücherei Pirmasens

 

Am Freitag, 19. November 2021 lesen in ganz Deutschland wieder zahlreiche Bücherfreunde und Prominente aus ihren Lieblingsbüchern vor. Mit dabei ist auch die Stadtbücherei Pirmasens in Zusammenarbeit mit dem Immanuel-Kant-Gymnasium.

Schüler*innen der MSS 11 des Leistungskurses „Deutsch“ von Barbara Krämer werden den ersten und zweiten Klassen der Grundschule Horeb den gesamten Vormittag über in der Stadtbücherei vorlesen.

Der Bundesweite Vorlesetag gilt als das größte Vorlesefest Deutschlands: Die Initiatoren DIE ZEIT, Stiftung Lesen und Deutsche Bahn Stiftung möchten Begeisterung für das Lesen und Vorlesen wecken und laden in diesem Jahr wieder zu dem Aktionstag für das Vorlesen ein. Er folgt der Idee: Jeder, der Spaß am Vorlesen hat, liest an diesem Tag anderen vor – zum Beispiel in Schulen, Kindergärten, Bibliotheken oder Buchhandlungen. Im vergangenen Jahr gab es eine neue Rekordbeteiligung: Hundertausende Vorleser und Zuhörer beteiligten sich jedes Jahr am Bundesweiten Vorlesetag, darunter auch viele Prominente aus Politik, Kultur und Medien.

Die Initiatoren haben den Bundesweiten Vorlesetag ins Leben gerufen, damit vor allem Kindern noch mehr vorgelesen wird und möglichst jede und jeder in Deutschland Spaß am Lesen hat.

Die Lesungen in Pirmasens und weitere Informationen über die Initiative finden Sie unter: www.pirmasens.de/buecherei , https://www.ikg-ps.de/ und www.vorlesetag.de

Wer an diesem Tag Vorlesestoff für eigene Aktionen benötigt, kann diese wie viele andere Medien auch kostenlos in der Kinderabteilung der Stadtbücherei ausleihen.

 

Ricarda Faul

(Stadtbücherei Pirmasens)

Spendenaktion der Klasse 10a an das Tierheim

 

CORONA - das ist DAS Wort, an das man momentan denkt. Oder die Bundestagwahl, oder, oder, oder… Wer denkt bei solchen Ereignissen schon an andere Probleme, wie die durch Corona beinahe überfüllten Tierheime und die daraus folgende Futterknappheit. Deshalb dachte sich unsere Klasse (10a), dass man dagegen etwas tun sollte. Also beschlossen wir, Geld für die Tiere zu sammeln. Wir überlegten einige Zeit, wie wir das anstellen könnten und entschieden uns schließlich dazu, Tüten im Wasgau in Lemberg zu packen. Es lief alles ganz unkompliziert ab: Eines Morgens durften wie uns an uns zugewiesenen Kassen stellen und den Kunden ihren Einkauf gegen eine Spende ihrer Wahl einpacken. Am Ende kamen dann ungefähr 250 € zusammen. Den größten Teil wollten wir an das Tierheim in Pirmasens spenden. In einer Email fragten wir, was dort benötigt wird. Die Antwort lautete Futter, also fuhr unsere Lehrerin (Frau Bettenstedt) in den Fressnapf und besorgte Futter. Donnerstags in der Mittagspause fand dann die Übergabe statt. Das Tierheim war dankbar und unsere Klasse hat sich gefreut, etwas Gutes für die Tiere tun zu können.

 

E. Weber, 10a

 

 

Immanuel - Kant - Gymnasium

Pirmasens

Wörthstr. 30

66953 Pirmasens

 

Tel. 06331 – 240412

Fax 06331 – 240423

 

  kant.gym@pirmasens.de

 

Schließfächer

letzte Aktualisierung am:

23.9.2022

 

 

 

Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen
© Immanuel - Kant - Gymnasium Pirmasens 2022